Rechtsanwalt Dr. Ulrich Born

 

zur Person:

 

  • Jahrgang 1950

  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Marburg und München

  • 1975: Erstes Juristisches Staatsexamen

  • 1975 bis 1978: wissenschaftlicher Mitarbeiter an der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Phillips-Universität Marburg

  • 1979: Studium der Verwaltungswissenschaften an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

  • 1980: Zweites juristisches Staatsexamen

  • 1980 bis 1983: Akademischer Rat an der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth

  • 1983: Promotion zum Dr. iur.

  • seit 1983: Rechtsanwalt, davon seit 1993 Partner der Sozietät Born und Pollehn

 

  • 1990 bis 1992 Minister für Justiz, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern

  • 1994 bis 2006 und 2009 bis 2011: Mitglied des Landtags Mecklenburg-Vorpommern, dabei unter anderem stellvertretender Fraktionsvorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Landtages

  • von 1999 bis 2003: zunächst stellvertretender Vorsitzender und anschließend Vorsitzender des Aufsichtsrats der I.G. Farbenindustrie AG i.A.

  • 1999 bis 2009: Mitglied des Kreistages Nordwestmecklenburg

  • 2004 bis 2009: Präsident des Kreistages Nordwestmecklenburg

  • 2004 bis 2012: Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest

  • 2008 bis 2009: Mitglied des Verwaltungsrats des Norddeutschen Rundfunks (NDR)

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte:

 

  • Strafrecht

  • Wirtschaftsrecht

 

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Rechtsanwälte Born Pollehn Menting, Alexandrinenstraße 10, 19055 Schwerin, Tel.: 0385 / 5574000, Fax: 0385 / 5574002, E-mail: schwerin@rae-born-pollehn.de